Raffrollos schaffen Atmosphäre und Gemütlichkeit

Raffrollos werden als Fensterdekorationen an Fensterfronten, Dachfenstern, normalen Fenstern eingesetzt.  Wenn man erst einmal erkannt hat, wie viele Gestaltungsmöglichkeiten sich einem eröffnen, investiert man gerne das Geld in unterschiedliche und vielfältige Stoffe.

Raffrollos sind zudem sehr gut für edle Stoffe wie Chintz, Seide und Crash  geeignet und sorgen für ganz persönliche Licht-und Schattenspiele.  Rollos, die aus Baumwoll-und Leinenstoffen gefertigt sind, können durch farbige Seidenbänder oder Borten aufgewertet werden.  Die Formenauswahl und Schmuckelemente lassen genügend Freiraum, um kreative Ideen zu entwickeln.

Die Raffrollos lassen sich durch eine speziell angefertigte Zugschienen-Vorrichtung auch bequem und problemlos abnehmen. Das ist von Vorteil, denn so können Reinigungs-und Putzarbeiten einfacher durchgeführt werden.

Der Sonnen-und Sichtschutz wird beim gesamten Angebotsspektrum berücksichtigt,  auf Wunsch werden auch Montagen an Decken und Schrägen vorgenommen. Dank der besonderen Materialeigenschaften können spezielle Anfragen schnellmöglichst bearbeitet  und ausgeführt werden.  Die Raffrollos sind jedoch nicht nur für Wintergärten, sondern auch für Saunen geeignet.

Die Hiphop-Kleidung- ein ausgefallener Modestil

Der Hiphop Style ist nicht nur bei Jugendlichen, sondern auch bei jungen Erwachsenen gleichermaßen sehr beliebt.  Die Baggys sind Markenzeichen dieses Trends,  also Hosen die sehr tief getragen werden.

Neben den weiten Hosen, werden aber auch Kopfbedeckungen, wie das obligatorische Käppi, eine Baseballmütze, getragen.  Die Mütze wird jedoch nicht nach klassischem Stil, sondern seitenverkehrt getragen.  Des Weiteren sind Shirts genauso weit verbreitet, ebenso Gold-oder Silberketten um den Hals.

Für die Jugendlichen ist HipHop nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch ein Lifestyle (Lebensstil).  Doch nicht nur in Amerika wird die Kleidung gerne getragen, auch in Deutschland finden sich zunehmend immer mehr Anhänger.  Seitdem hat sich auch ein eigener Tanzstil entwickelt, der vor allem in Tanzschulen unterrichtet wird.

Kosten sparen mit Autogas

Heutzutage liegt der Spritpreis selten unter 1,50 Euro, deshalb wäre es ratsam, das Auto auf Autogas umzustellen, sodass statt Normalbenzin Autogas verwendet wird.

Die ersten Tankstellen mit Autogas kamen bereits vor 1950 auf den Markt, diese wurden in den achtziger Jahren noch weiter ausgebaut und berühmt. Da man viel Wert auf Umweltschutz setzte, hat sich seitdem in diesem Bereich viel getan.  Derzeit gibt es in ganz Deutschland über 6000 Tankstellen die Autogas anbieten und es kommen jeden Monat 100 neue hinzu.

Jedes Auto, das über einen Ottomotor verfügt, kann auf Autogas umgerüstet werden. Diese Umrüstung wird generell von den meisten Autowerkstätten vorgenommen, der Tank wird dabei entweder im Kofferraum, in der Mulde des Reserverads oder als Unterflurtank eingesetzt. Der Vorteil ist, dass der normale Benzintank erhalten bleibt und man kann zwischen den beiden Tanks wechseln.  Dieser Wechsel kann entweder per Handbetrieb oder automatisch erfolgen.  Die Reichweite richtet sich nach der Größe des Tanks und beträgt zwischen 350 und 1000 Kilometer.  Das Autogas wird im  Motor optimal verbrannt, wenn ein Wassertemperatursensor zusätzlich eingebaut wird.

Die sogenannten Additiv-Beimenger sollten unbedingt in den Tank zugegeben werden, um Motorschäden zu vermeiden.

Mittlerweile werden auch Tankstellen in ganz Europa mit Autogas ausgerüstet, in Ländern wie Niederlande, Belgien, Italien, Frankreich, Großbrittanien, Polen, Tschechien, Österreich, Schweiz, Spanien, Portugal, Slowenien. So muss auch im Urlaub nicht auf den Kraftstoff Autogas nicht verzichtet werden.